Erkennen von Fremdkörpern in Ihrer Wäsche

Unsere Problemlösung für eine effiziente und hochqualifizierte Erkennung von Fremdelementen in der Wäsche erlaubt Ihnen bis zu 2,800 Gegenstände in der Stunde zu bearbeiten.

Die Kombination aus einer X-Ray Maschine und einer fortgeschrittenen Software erlaubt das Erkennen von Fremdobjekten in Wäscheartikel, wie zum Beispiel, Stifte, Nadeln, Messer, Schlüssel, Münzen, Papierschnipsel, Haarspangen und sogar weiche Objekte wie Lippenbalsa oder Lippenstift und mustert diese Wäscheartikel aus.

Der X-Ray Scanner kann ebenfalls mit weiteren Komponenten verbunden werden, wie zum Beispiel einen Roboter der die Kleidung aufgreift und einem fortgeschrittenen Sortierungssystem, in dem die Wäsche automatisch entsprechend Ihrer Wünsche aussortiert werden kann.

Mit Hilfe von RFID Chips ist es möglich den persönlichen Sortierungsplan entsprechend dem Material, der Größe und der Farbe festzulegen. Der Prozess kann durch die Anbringung einer Verpackungsmaschine vollständig automatisiert werden.

Die automatische Sortierungsmaschine bietet Ihnen die perfekte Lösung verschiedenartige Schmutzwäsche vollständig automatisch zu sortieren, wie zum Beispiel, Leinen, Mopps, Lappen, etc. Die Maschine kann durch eine Gewichtskontrolle bis zu 2-3,000 Teile in einer Stunde sortieren. Die RFID Chips ermöglichen das Erkennen verschiedener Kleidungsteilen und dementsprechend das richtige aussortieren in den richtigen Container. Zum Schluss werden die Artikel automatisch mit einem Förderband zum Waschen transportiert.

Die Verpackungsmaschine zählt automatisch die Wäscheartikel ab und verpackt die gewünschte Menge in Plastikbeutel. Mit einer Bearbeitungsspanne bis zu 2,200 Teilen die Stunde, erlaubt die Maschine eine perfekte Lösung für die Bearbeitung kleiner Wäscheartikel wie Mopps oder Lappen. Durch das Aufgreifen der Kleidung mit Hilfe eines Roboters werden die Wäscheartikeln mit dem entsprechenden RFID-Chip oder dem richtigen Gewicht an die Verpackungsstation transportiert. Der angebrachte Drucker bringt die gewünschten Labels mit den Kundeninformationen auf die Verpackungen an. Das vertikale Förderband transportiert dann letztendlich die verpackten und beschrifteten Beutel auf die nächst höherer Ebene, in dem die Beutel in ein Standby Trolley fallen und versandfertig sind.

Download Broschüre

X-Ray Machines