Einfache und effiziente Maschinen strömen in Kanada ein

Canadian Linen-2

Im Sommer 2015 installierte Inwatec an einer der Niederlassung von Canadian Linen, einem Miettextil- und Wäscheausstattungsunternehmen, die erste Mattenrollmaschine aufgrund fehlerhafter vorhandener Materialien. Seitdem folgten einige andere ebenfalls.

„Wir hatten erst ein amerikanisches Model das dann Schaden nahm. Da das Unternehmen nicht mehr existierte, bestand keine Möglichkeit die Ersatzteile bestellen“, erzählt der Geschäftsführer in Maschinenbautechnik Andrew Taylor, der seinen Geschäftsteil von Halifax an der Ostküste Kanadas aus führt.

Er gehörte nicht zum Team, die die Tornado Maschine live in Aktion gesehen hat. Jedoch überzeugte ihn ein YouTube Video und schickte seinen Chef und einen weiteren Mitarbeiter aus den Staaten diese Maschine mit eigenen Augen zu sehen und sollte diese ihnen gefallen, so wäre die Entscheidung gefallen:

„Keiner der anderen gesehenen Modelle hatte die gleiche Funktionalität. Daher bestellten wir eins von Inwatec. Wir wurden auch nicht enttäuscht. Die Maschine, wie auch die anderen Maschinen, leisteten besser als wir erwartet hatten.“

Canadian Linen-1Von Null auf 6 in einem Jahr

Seit dem wurden 3 Tornado und 3 Hurricane Mattenrollmaschinen von Dänemark nach Kanada transportiert und es darf gerne weiterhin so verlaufen.

„Als ich es sah, dachte ich nur: Warum bin ich nicht darauf gekommen. Es bestehen keine Bänder, die ersetzt werden müssten, die Bürsten erledigen die Arbeit und es gibt kein Anschein von schneller Abnutzung“, erzählt Andrew Taylor, der mit der Unkompliziertheit der Inwatec Mattenrollers begeistert ist.

„Ich habe mich selbst kurz eine Einführung gegeben und war in der Lage die Maschine allein ohne jegliche Hilfe zu starten. Es war super einfach. Später hatten wir ebenfalls Mattenroller in Regina und Calgary selbst installiert.”

Bis dato keine Ersatzteile notwendig

Zum Bau der Maschinen verwendet Inwatec lediglich Standardkomponenten. Aufgrund der einfachen Reparierbarkeit muss auf keine Ersatzteile aus Dänemark gewartet werden. Andrew Taylor ist sich dessen bewusst, jedoch war dies nicht der Hauptgrund für Canadian Linen.

„Ich sehe es eher als einen netten Bonus, aber faktisch gesehen haben wir die Mattenrollmaschine aufgrund der Funktionalität erworben. Bis jetzt wurden keine Schäden verzeichnet und uns ist im Klaren, dass wir in der Lage sind die geschädigten Teile selbst austauschen zu können.“

„Ich arbeite nicht in der Produktionsabteilung und ich sehe die Maschine nicht im täglichen Arbeitseinsatz, aber ich würde definitiv von den Abteilungen hören, wenn es Schwierigkeiten geben sollte und das höre ich sehr selten.“

Massive Produktion ohne Stillstand

Der Auftragsumfang der verschiedenen Wäschereiabteilungen von Canadian Linen variiert zwischen 1.500 und 7.000 Matten am Tag. Andrew Taylor zufolge, erledigen die Mattenroller von Inwatec ihren Job bis heute unabhängig von der Größer der Ladung.

Tatsächlich plant das Unternehmen mehrere alte Materialien mit neuen Modellen von Inwatec auszutauschen – aufgrund von Effizienzgründen, aber auch um die alten Mattenrollmaschinen solange wie möglich laufen lassen zu können.

„In einer unseren Filialen, haben wir drei alte Mattenroller laufen und ich denke darüber nach, eine auszunehmen und als Ersatz zu haben aufzubewahren. Dafür würde eine Inwatec Maschine eingesetzt werden“, erklärt Andrew Taylor.


Fakten über Canadian Linen

Als ein Teil von AmeriPrideCanadian Linen ist das Unternehmen einer der größten Miettextil und Wäscheausstattungsunternehmen in Nordamerika mit den Niederlassungen in Kanada und in den Vereinigten Staaten. Von Fort McMurry im Norden Kanadas bis hin zum Süden Texas, US und von Victoria im Westen Mount Pearl in den fernen Osten von Kanada.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag geschlossen.